25. November 2013 11:07 von Alexander Renner

Mit über 30km/h direkt ins Gesicht

Startscreen auf iPhone mit iOS7Die Umstellung von IOS auf Version 7 brachte nicht nur weitreichende Anpassungen im Icon- und Visual Design mit sich. Deutliche Veränderung gab es auch im Bereich Interaktion. Viel besprochen wurde bereits der 3D-Parallex-Effekt im Hauptmenü, der dem Nutzer Tiefe vorgaukelt und...

Weiterlesen …

07. November 2013 14:53 von Jens Bothmer

Erfolgsfaktoren für das Internet of Things am Beispiel Smart Home

House of Internet of Things - Legende für den Einsatz von Smarthome-LösungenDas Internet of Things (IoT) wird der nächste große Wachstumsmarkt in der Internetwirtschaft werden. Dabei ist die Idee schon über 20 Jahre alt. Im Jahr 1991 schuf Mark Weiser die Grundlage  und im Jahr 1999 wurde der Begriff von Kevin Ashton ins Leben gerufen. Internet of Things? Was ist das überhaupt? Der Begriff Internet of Things (IoT) umschreibt die Verbindung von intelligenten Geräten (Dingen) des täglichen Lebens mit einem Computer über das Internet. Dabei soll die Bedienung möglichst intuitiv und ohne jegliche Erklärung erfolgen, so dass der Mensch eine Erleichterung verspürt und einen Nutzen hat. Was bis vor kurzem noch als Utopie erschien, ist heute bereits Wirklichkeit geworden. Dem IoT werden große Wachstumspotenziale vorausgesagt. Im Jahre 2020 sollen 20 Milliarden Geräte mit dem Internet verbunden sein. Einer der größten Treiber im Bereich IoT ist ...

Weiterlesen …

30. Oktober 2013 09:03 von Alexander Renner

Ein Smartphone kreiert von den Nutzern für die Nutzer

Smartphone zerlegt in einzelne BausteineVor kurzem haben wir bereits über ein mutiges Konzept namens Phoneblocks berichtet, welches es dem Nutzer erlaubt sein Telefon als eine Art Baukasten zu verstehen und es so ganz nach eigenem Geschmack und Bedürfnissen mit verschiedenen Hardwarefunktionen auszustatten. Der Blogeintrag Heute kann mein Smartphone... endete mit der Frage, ob sich die Industrie darauf einlassen kann und will...

Weiterlesen …

23. September 2013 13:22 von Alexander Renner

Ein Daumen reicht

Kreisdiagramm: 3 Wege ein Smartphone zu haltenBeobachtet man Leute auf der Straße beim Umgang mit ihren Smartphones, kann man die Nutzer in drei Gruppen aufteilen. Es gibt die Angepassten, die im Laufen das Smartphone locker in einer Hand halten und jede Funktion bedienen können. Dann gibt es die, die lieber auf Nummer sicher gehen, das Smartphone mit der zweiten Hand fest umklammern und es lieber im Stehen bedienen. Zu guter Letzt gibt es noch die Profis, die mit einer wahnsinnigen Geschwindigkeit mit beiden Händen Texte in ihr Telefon hämmern. Eine Studie von UXMatters brachte hervor, dass...

Weiterlesen …

23. September 2013 09:57 von Alexander Renner

Heute kann mein Smartphone...

Hier mal ein klasse Konzept für die Umsetzung eines Mobiltelefones. Es lässt dem Nutzer die freie Wahl, wofür sein Smartphone funktionell für den Tag oder für eine spezifische Aktion gerüstet sein muss. Neben der völligen Flexibilität aus Sicht des Nutzers, versucht das Konzept aber auch Herstellerkanäle zu bündeln...

Weiterlesen …

11. September 2013 11:14 von Jens Bothmer

Be inspired - 5-Minute Flying Tour of Burning Man

Weiterlesen …

09. September 2013 09:51 von Jens Bothmer

Megatrend Internet of Things auf der IFA 2013

Netzdarstellung Intelligent EfficiencyAuf der diesjährigen IFA warten die Aussteller mit zwei Megatrends auf: Neben dem Trend der Gesundheit interessiert uns vor allem der Connectivity-Trend. Auf vielen Messeständen stand dafür der synonyme Begriff "Smart" im Mittelpunkt. Die Fernsehhersteller nutzen in Ihren Betriebssystemen Apps, um auf Schnittestellen von Internet-Plattformen zuzugreifen.Tablets, Phablets, Smartphones und Smartwatches verbinden sich durch NFC, W-LAN oder Blootooth mit Ihren "Mutter-Anwendungen". Erste Fernsehhersteller arbeiten...

Weiterlesen …

05. September 2013 11:38 von Alexander Renner

Design Thinking Barcamp #dtcamp13 in Hamburg

Abbildung Teilnehmer auf Design Thinking Camp 2013Nachtrag zum #dtcamp13 organisiert als #DesignThinkung-#Barcamp. Früh aufgestanden ging es mit Felix letzten Freitag nach #Hamburg mitten ins #Schanzenviertel. Der Empfang bei Oose war professionell. Die Mode der Teilnehmer verriet gleich: Hier geht es unter anderem um  Digital Design, User Experience und Design Thinking.

Weiterlesen …

23. August 2013 09:15 von Jens Bothmer

Design Pattern - Energiesparen fürs Gehirn

Abbildung Grafik Apfelmännchen

Unser Gehirn liebt Vorgänge, die es bei Wiederholung chemisch abspeichern kann, um Energie zu sparen. Vor allem wenn es immer wieder auf die gleiche Software-Oberfläche schaut, sorgt es dafür, dass für bestimmte Navigationsmuster und visuelle Elemente Synapsen gebildet werden. Diese fixieren eine Handlungsanweisung chemisch in unserem Kopf. Ein mächtiger Effekt, den sich besonders digitale Marken genauer ansehen sollten. Umso wichtiger ist es für Unternehmen, die auf verschiedenen Engeräten Inhalte und Funktionen zur Verfügung stellen, dass ...

Weiterlesen …

06. August 2013 15:05 von Alexander Renner

Meine Finger, mein Werkzeug

Die Grundlage, um mit einem technischen Gerät interagieren zu können, bildet neben dem User Interface das physische Eingabekonzept. Gerade im Bereich der digitalen Geräte hat sich die Art und Weise, wie man Texte eingibt, Bewegungen überträgt und Objekte sortiert, im Laufe der Zeit stark gewandelt. Alternative Eingabekonzepte für Computer wurden in den letzten Jahren immer wieder mal vorgestellt. Was die Firma Leap Motion anbietet, lässt viele aufhorchen. Das Konzept an sich ist nicht komplett neu, weil bereits durch Micosofts Kinect Sensor bekannt, aber es begeistert durch eine gelungene Präsentation und verspricht...

Weiterlesen …